Welcome :)
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Wetter.com
   Wikipedia
   Guild Wars 2
   GuildWiki
   Wartower

Klimaschutz


http://myblog.de/moviefan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das war 2012

Einige Zeit ist vergangen seit meinem letzten Eintrag. Eigentlich hatte ich vor, meinen Blog endgültig einzustampfen, da er mir im 2011 irgendwie überflüssig vorkam. Einerseits hat es mir Spaß gemacht, Einträge zu schreiben und zwischendurch das eine oder andere Bild zu posten. Andererseits war meine Besucheranzahl nie besonders hoch und Facebook wurde richtig populär. So hatte ich mich entschieden, den Blog vorübergehend (wenn nicht sogar ganz) zu vernachlässigen. Vieles hat mich beschäftigt und mich davon abgehalten, Einträge zu machen.

Und damit habe ich die Überleitung gefunden zu meinem Jahresabschluss. Einiges hat sich verändert. Die positivste Entwicklung bezieht sich auf meine Arbeitssituation. Nach jahrelangem Rumsitzen in diversen Beschäftigunsmaßnahmen seitens der Arbeitsagentur, hatte ich ab Mai 2011 die Chance, ein Praktikum bei einem Traditionsbetrieb in meiner Heimatstadt zu machen. Dies mündete ab Februar 2012 in eine feste Arbeitstelle! Seitdem habe ich meine Fertigkeiten gesteigert, viele nette Kollegen kennengelernt und die eine oder andere Hürde nehmen müssen. 

Das einzige, was sich immer noch nicht geändert hat, ist mein Singledasein. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Überraschend und noch aktuell ist die Welt nicht untergegangen und so dürfen wir auch das jahr 2013 erleben. Also bitte, da will irgendso ein mediengeiler Typ ins Fernsehen, behauptet die Welt geht unter und die Menschheit glaubt das auch noch. :D

Ich wünsche auf jeden Fall allen Bekannten, Freunden, Kollegen einen guten Rutsch ins nächste Jahr und viel Erfolg und Glück.

Mal schauen, wann ich mal wieder Zeit und Lust habe, zu bloggen. Bis dahin wünsche ich allen eine schöne Zeit. Macht´s gut!

22.12.12 20:15


Endlich wieder gesund

Nachdem mich letzten Sonntag eine starke Erkältung heimtükisch ergriffen hatte,  geht es mir seit heute endlich wieder supergut. Vermutlich wäre ich schon früher wieder gesund geworden, aber meine Pflichthingabe hat mich davon abgehalten. Auch wenn ich mir nach jedem Arbeitstag dachte, dass ich lieber am nächsten Tag zuhause bleibe und mich erhole. Aber es blieb nur ein Gedanke. Das werde ich aber nächstes Mal nicht mehr machen. Gesundheit (unter anderem) geht vor, auch wenn es heutzutage manche Menschen gibt, die das nicht so sehen.

In der Arbeit läuft es momentan recht gut. Eigentlich läuft es sogar phänomenal. Vielleicht verschafft mir das endlich mal eine feste Arbeitsstelle. Nach 4 Jahren harter Anstrengungen wäre das ja auch mal angebracht. Positiv ist auch zu sehen, dass ich in den vergangenen Monaten ein paar Leute kennen gelernt habe, die die meisten meiner Denkweisen verstehen. Und  das will was heißen, sind meine Denkweisen manchmal doch recht merkwürdig. Menschen mit dem Sinn für das Wesentliche, die selber denken und nicht alles glauben, was man heutzutage als Bildung und Unterhaltung (Fernsehen u.a.) verkaufen möchte. 

Aber da ich meinen Samstagabend nicht damit verbringen möchte, Blog-Einträge über das Verhalten der Menschen zu schreiben, verabschiede ich mich und wünsche noch ein schönes Restwochenende!

12.11.11 21:30


Anfrage ignoriert

Passender kann der Titel des Eintrags nicht sein. Diesmal widme ich diesen meinem Facebook-Account und die zukünftige Vorgehensweise.

Als Facebook noch neu war, fand ich es wirklich interessant. Man kann spielen, chatten und nette Leute kennenlernen. Aber nach 2 Jahren schaut die Sache jetzt ganz anders aus. Von den Leuten, die sich auf meiner Freundesliste tummeln (60 an der Zahl), kenne ich grade mal maximal 6-7 persönlich (wenn überhaupt). Die anderen 54 haben sich durch die diversen Spiele auf Facebook angesammelt. Und da wären wir schon beim nächsten Punkt: die Spiele. Auch das hat anfangs wirklich Spaß gemacht. Was mich aber am meisten nervt, sind die ganzen Spieleanfragen, die man andauernd bekommt. Ich finds ja immer klasse, wenn man abends müde von der Arbeit heimkommt und erstmal 18-20 Spieleanfragen bearbeiten soll. Ich bin seit längerer Zeit dazu übergegangen, die meisten Anfragen einfach unbearbeitet zu löschen. Manche, weil es einfach zu viele sind und andere von Leuten, die sich ausser den Anfragen einfach nicht rühren wollen ( 2-3 Ausnahmen gibt es). Facebook ist ja nicht umsonst ein soziales Netzwerk. Wer nur Spiele zocken will, kann sich doch sicher einer Spiele-Site bedienen, die es ja mehr als genug im Netz gibt.

Kurzum: Mir fehlt in Zukunft einfach die Zeit, für gewissen Dinge auf Facebook. Ich werde zwar weiter regelmäßig online sein, aber werde manche bzw. die meisten Dinge einfach ignorieren. Ich werde Facebook nur noch als das nutzen, für das es konzipiert worden ist: als soziales Netzwerk. Nicht mehr und nicht weniger.

In diesem Sinne wünsche ich eine schöne Woche und bis die Tage.

 

 

30.10.11 21:51


Vor dem Bus, im Bus und um den Bus herum

Ich fahre ja sehr gerne Bus. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man sich einfach hinsetzen kann und die Landschaft zieht an einem vorbei und man kann sich alles in Ruhe betrachten. Der andere Grund könnte sein, dass ich im Bus gerne einschlafe. :D

So konnte ich gestern wieder einer netten Situation beiwohnen. Ich muss dazu sagen, dass ich in einer Gegend wohne, in der es eine Universität gibt. Da dieses Jahr mehr Studenten als sonst unterwegs sind, hat man einen sogenannten Semesterbus als Verstärkung eingeführt. Dieser Bus fährt zwischen den zwei Unistädten hin und her.  Allerdings fährt er (anders als die normale Buslinie) fast komplett bis in meine Heimatstadt durch. Er hält also an den Zwischenhaltestellen nicht.

Jetzt stand das auch groß vorne im Bus an der Anzeigetafel. Den meisten Leuten ist das auch aufgefallen. Nur eben nicht allen Leuten. Kurz nach der Abfahrt betätigte jemand den Halteknopf. Etwas früh, wenn die nächste Haltestelle ca. 10 km entfernt ist. Kurz darauf kam ein Schüler nach vorne und debattierte mit dem Busfahrer, ihn doch bitte aussteigen zu lassen. Dieser willigte jedoch nicht ein ("Mache ich es für einen, wollen die anderen Fahrgäste das auch. Nächster Halt Erlangen Süd". Der Schüler verzog sich wieder nach hinten. Dann erreichten wir die besagte Haltestelle. Und als der Schüler beim Aussteigen an der Vordertür vorbeikam, meinte er frech zum Busfahrer: "Danke!"

Und jetzt stelle ich die Frage: Wozu haben Menschen Augen im Kopf und ein Hirn im Schädel, wenn sie diese Organe nicht benutzen?

Tja, manche Menschen tragen diese Dinge wohl nur als Platzhalter ohne jede weitere Funktion. 

Und jetzt habe ich mich genug aufgeregt. 

Machts gut!

21.10.11 07:11


Schmackhafter Sonntag

Und wieder naht das Ende eines Wochenendes. Und während ich dem Regen und dem (sich nähernden Gewitter) lausche, lasse ich alles noch einmal Revue passieren. Der Samstag war mehr oder weniger chillig, deswegen gibt es da auch nichts weiter zu berichten.

Der Sonntag hingegen stand im Zeichen der Familie und auch des guten Essens. Deswegen habe ich mich heute vormittag nach Fürth begeben. Nach ein par kleinen Runden mit der Enkelin von Klara an der Playstation 2 (die ich überwiegend verloren habe), gab es einen sehr leckeren Schweinebraten mit Klößen und Gurkensalat (und Knochen für den Familienhund). Als Nachspeise gab es erst warmen Kürbis mit einer leckeren Füllung und danach noch eine Runde Tiramisu mit Kirschen.

Nach dem Essen gab es noch etwas Small-Talk, bevor mein Vater und ich in Erlangen meine Oma im Krankenhaus besuchten. Eigentlich wollten wir sie zuhause besuchen, nachdem sie am Mittwoch nach ihrem kleinen Hirnschlag erst aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Aber sie war keine halbe Stunde daheim, da kam eine Pflegerin ihres Altenheimes (wie ich das Wort hasse), und meinte, im Krankenhaus wäre ihr andauernder hoher Blutdruck aufgefallen und der Notarzt sei schon unterwegs. Und nachdem meine Tante gestern im Krankenhaus war, und danach meinem Vater mitteilte, dass meine Oma garnicht gut aussehe, habe ich mir schon Sorgen gemacht. Gottseidank ging es ihr heute wieder besser. Und wenn alles gut verläuft, kann sie am Dienstag wieder entlassen werden. Hoffentlich diesmal dauerhaft. ich denke auf jeden Fall positiv. 

So, und da es jetzt schon wieder nach 21.30 Uhr ist und es hier langsam kalt wird, verzieh ich mich in wärmere Gefilde und wünsche allen Lesern (und dem Rest auch) eine wunderschöne Woche. Bis demnächst!

4.9.11 21:39


Nahendes Wochenende

Und wieder neigt sich eine Arbeitswoche so langsam dem Ende zu. Die erste nach drei Wochen wohlverdientem Urlaub. Und irgendwie lief bis jetzt alles wie am Schnürchen auf der Arbeit. Und ich war ganz ehrlich froh, dass die Arbeit wieder anfängt. Gut, ich habe den Urlaub sehr genossen, aber in der letzten Woche ist mir dann doch irgendwie das Dach auf den Kopf gefallen. Doch auch wenn es schön ist, wieder am Schaffen zu sein, freue ich mich auf das nahende Wochenende. Muss mich mal wieder ausschlafen. Habe es doch heute glatt geschafft, im Bus (eine Haltestelle vor meinem Zielort [was ca. 1 km ist]) einzuschlafen. 50 m von meinem Ausstiegspunkt wurde ich schlagartig wach und schaffte es grade noch, auf den Halteknopf zu drücken. Wäre ja echt klasse gewesen, wenn ich bis zur Endhaltestelle gefahren wäre. Dann hätte ich 20 Minuten warten müssen. Morgen gehts dann noch einmal auf der Arbeit rund und dann naht das rettende Wochenende. Am Samstag werde ich gepflegt chillen. Am Tag drauf fahre ich mal wieder nach Fürth meinem Vater besuchen. Danach steht noch ein Besuch bei meiner Oma auf dem Plan, die gestern nach einem leichten Hirnschlag gottlob mit keinen Nachwirkungen aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Ansonsten gibt es eigentlich keine weiteren Neuigkeiten. Da ich momentan meine ganze Kraft und mein Augenmerk auf mein Praktikum richte und mir alles andere eigentlich egal ist, bestehen meine Tage aus aufstehen, arbeiten, heim kommen, noch etwas entspannen und ins Bett gehen. Für mehr Dinge ist einfach keine Zeit. Und weil wir grade bei dem Thema "Zeit" sind und ich merke, dass es schon nach 21 Uhr ist, mache ich jetzt Schluss und verabschiede mich.

Machts gut!

1.9.11 21:07


Ende im Gelände

Das betrifft zumindest meinen Urlaub. Ab Montag wird wieder gearbeitet, bis die Schwarte kracht! Das brauch ich auch mal wieder. Denn viel lief in meinem Urlaub eigentlich nicht. Bis auf eine unschöne Nachricht, was einen Verwandten betrifft. Ansonsten war alles sehr entspannt. Lag wohl auch am Wetter. Waren die ersten 2 Wochen noch recht mittelmäßig bis schlecht, strahlte in der letzten Woche die Sonne und die Temperaturen waren/sind sehr hoch. Konnte man in den ersten 2 Wochen noch etwas rausgehen, hat mich die Hitze und die Sonne der letzten Tage dazu gebracht, überwiegend im Haus zu verweilen (Und nein, ich trinke kein Blut und schlafe nicht in einem Sarg :D). So konnte ich genug Energie tanken, um ab Montag wieder mein Bestes zu geben.

Aber das Wochenende werde ich nutzen. Denn bis auf 2,5 Tage, die ich mir hoffentlich nach Weihnachten Urlaub nehmen kann, wars das dieses Jahr schon wieder. 

Und jetzt wünsche ich euch ein schönes Wochenende und empfehle mich. Machts gut!

26.8.11 21:16


Eine Beschädigung jagt die Nächste...

... und immer wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden, wird man besser belehrt. Angefangen hat es mit der fehlerhaften Telefon- und Internetverbindung vorletzte Woche. Dauerhafte Internetverbindungsabrüche und lautes Knacken bei Telefonaten waren die Folge. Da sich sowas normalerweise wieder recht schnell legt, habe ich erst einmal nichts unternommen. Aber als sich nach dem Wochenende immer noch nichts geändert hatte, habe ich mich doch an den Kundendienst der Telekom gewandt, die dann recht freundlich und schnell für Instandsetzung sorgten.

Diesen Montag gabs dann bei uns im Umkreis einen kurzen aber umso heftigeren Sturm, der es schaffte, das Küchenfenster zu beschädigen. Gottseidank war hier auch der Fachmann rasch zur Stelle. 

Der Höhepunkt fand dann heute morgen gegen 6.30 Uhr statt. Ich lag fröhlich schlafend in den Federn, als mich ein lautstarktes Donnern aufweckte. Normalerweise schlafe ich so tief, dass mich ein Gewitter nicht wecken kann, aber das war eins der Marke "Megalaut".  Als ich dann wach war, blieb es erstmal dank eines Tropfgeräusches erst einmal dabei. Als ich dann das Licht anschaltete, sah ich schon die Wasserlache am Boden. Nach einer kurzen Lagebesprechung konnte ich dann doch wieder ruhig schlafen. Gegen Mittag kamen dann die Handwerker und haben das Leck erst einmal professorisch mit Silikon verschlossen. Nächsten Dienstag wird dann ein Kostenvoranschlag an uns geschickt und sobald das mit der Versicherung in feuchten Tüchern (wie passend^^) ist, geht es an die Reperatur.

Man kann nur hoffen, dass dies die Spitze der Fahnenstange war. Nicht, dass uns demnächst das ganze Haus um die Ohren fliegt. :D

Hoffen wir das Beste!

19.8.11 20:15


Das liebe Wetter

Eigentlich hatte ich morgen vor, etwas in die Innenstadt zu fahren, um mir das neue Album einer lokalen Metal-Band zu besorgen. Aber dieses Vorhaben habe ich bei dem Blick auf den Wetterbericht gleich wieder zu den Akten gelegt. Naja, vielleicht springt für mich zumindest ein kleiner Spaziergang für mich raus. Ausserdem war ich gestern erst in Nürnberg und da ich eine Person bin, die sich sowieso froh ist, nicht dauernd unterwegs zu sein (aus unterschiedlichen Gründen), kommt mir das Wetter irgendwie auch gelegen. Vielleicht plane ich meinen Stadtbummel nächste Woche irgendwo mit ein. Eigentlich wollte kommende Woche einen Ausflug nach Fürth zu meinem alten Herren machen, aber bis jetzt steht noch nichts in der Richtung fest. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Ansonsten wird die nächste Woche in aller Ruhe enspannt, damit ich nach meinem Urlaub wieder zeigen kann, wo der Hase langläuft. Und wenn ich Glück habe, springt dabei sogar eine Anstellung bei raus. Die Zeichen stehen zumindest gut.

So, und jetzt mach ich noch einen kleinen "Nachtspaziergang" durch den Garten und lege mich dann gepflegt noch etwas vor das Fernsehgerät. 

Bis demnächst!

18.8.11 21:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung